Skip to main content

Programm 2022

Mi. 9. November

Stadtgang mit Hermann Deuter an die »Orte jüdischen Lebens« in Verden, Innenstadt Verden

Sa. 5. November; 20 Uhr

Klangfarben und Geschichten aus dem Exil:

»s'hot kejner nit geshikt mir kejn bilet«.

Jede Exil-Biografie ist einzigartig. Zwischen Heimweh und Kulturschock, Armut und Alltäglichkeiten, Demütigungen und neuen Perspektiven, Zerrissenheit zwischen den Welten, Sprachlosigkeit und einfach Sehnsucht nach Frieden.Für ihr Programm hat goraSon Werke von Musikern und Musikerinnen ausgewählt, die auf verschiedenste Weise ihre Exil-Situation thematisieren. Eine musikalische Collage aus Geschichten und Improvisationen und mit Werken von Dora Teytlboym, Hans Eisler, Georg Kreisler, Leni Alexander und vielen mehr.

Ein musikalischer Abend in der Aula des Domgymnasiums Verden. Eintritt frei! Um Spenden wird gebeten.

Weitere Infos: www.gorason.eu

Mi. 5. - Do. 6. Oktober

Stolpersteinverlegung, Dr. Joachim Woock

Fr. 23. Sept. – Fr. 14. Okt.

Wanderausstellung Gedenkstätte Bergen-Belsen »Befreit. Und dann? Wege der NS-Verfolgten nach ihrer Befreiung im Frühjahr 1945«. Vortragsabend mit Kreisarchivar Dr. Florian Dirks in Kooperation mit doz20 in der Aula des Gymnasiums am Wall, Verden. (Eröffnungsveranstaltung am Fr. 23. Sept. in der Aula des GaW)

Mo. 19. September; 18 Uhr

Hermann Deuter: »Sport im Nationalsozialismus«, Vortrag im »Altes Schulhaus Dauelsen«

Fr. 9. September

Stolpersteinverlegung von Seydlitz (Burgberg/Krankenhaus) und Themenabend in der Aula des Gymnasiums am Wall, Verden

Di. 12. Juli ; 18 Uhr

Margarete Eckermann: »Die Freundschaft mit Uri Bustan«, Vortrag im »Historischen Museum Domherrenhaus«

Do. 23. Juni; 18 Uhr

Günter Palm: »Flucht und Vertreibung am Beispiel von Eissel«, Vortrag im »Altes Schulhaus Dauelsen«

Di. 17. Mai; 19 Uhr

Film: »Kaddisch nach einem Lebenden«, Heimathaus Rotenburg

So. 15. Mai; 11 – 17 Uhr

»Tag der offenen Tür« im doz20, Holzmarkt 13